RBS Logo

(Schüler der Klasse FTR2 der Kfz-Abteilung in der Grabkammer des Pharaos)

 

Teamtraining der Klasse FTR2 der Kfz-Abteilung im Escape Room in Neu-Ulm

- Weihnachtsfeier ganz anders -

 

Teamtraining im Escape Room - das Prinzip ist einfach: 1 Team, 55 Minuten – das Ziel: Entkomme aus dem Raum. Dabei gilt: „Alles kann, muss aber nicht wichtig sein“. Die Teammitglieder müssen versteckte Hinweise finden, Rätsel lösen und Antworten kombinieren, um so dem Raum zu entkommen. Der letzte Hinweis des Instruktors gibt dem Team die Richtung vor: „Man muss miteinander reden, kommunizieren“.

Und dann geht es los. Die Schüler werden im Raum eingeschlossen, die Zeit läuft und die Schüler beginnen sofort, die „Kammer des Pharaos“ auf den Kopf zu stellen. „Ich habe eine Kiste gefunden“, ruft ein Schüler nach nur wenigen Sekunden. Doch den zum Schloss passenden Schlüssel finden die Schüler zunächst nicht… Welche Bedeutung haben die vier Kanopen mit den Punkten auf der Unterseite? Und was kann man mit den gefundenen Skarabäen machen? Sicherheitshalber wird die Gruppe vom Nebenraum über Video überwacht und auf Wunsch mit Tipps versorgt. So schaffen es die acht Spieler der Klasse FTR2 der Kfz-Abteilung der RBS bis zum finalen Rätsel zu kommen…

Die gemeinsame Nachbesprechung der „Spielsequenz“ in der Kammer des Pharaos mit ihrer BKOM-Fachlehrerin Stephanie Schöllkopf zeigt deutlich, dass die Kommunikation untereinander entscheidend war. „Wir hätten die einzelnen Funde besser besprechen müssen“, so ein Schüler, „Ich wollte ja zu Beginn eine Strategie entwickeln – aber dann sind doch alle wild durcheinander gerannt ….“

Durch die praktische Anwendung der Theorie zum Thema „Arbeiten im Team“, die anschließende Auswertung und den Transfer in den schulischen und betrieblichen Alltag der Schüler, hat die Theorie an Relevanz für die Schüler gewonnen. Das Fazit der Klasse lautet schließlich: „Ein solches Teamtraining im Escape Room bringt ganz erstaunliche Erkenntnisse und Erfahrungen zur Teamarbeit. So ist es nicht nur eine Theorie aus dem Schulbuch, schließlich haben wir es selbst erlebt. Die ganz andere Weihnachtsfeier hat unsere Klasse wirklich weitergebracht!“